5 Jahre Hamburg

Als ich heute bei nah&kauf meine Tiefkühlpizza ausgesucht habe, weil mich nach dem vielen Regen und nach einem mittelguten kalten Tag nur noch Tiefkühlpizza seelig stimmen konnte, bekam ich eine Nachricht von einem Freund. “Ich finde, das Beste was Du je machen konntest, war, dass Du hergezogen bist.” Es folgten weitere Zeilen… weitere schöne Zeilen zum Hanna-Hamburg-Jahrestag. Diesmal ein kleiner runder Geburtstag, oder wie auch immer man diese 5er-Schritte nennen mag.
Ich stand in meiner Nike-Regenjacke und pudelnass in dem kleinen Supermarkt und musste ein bisschen weinen, als mich die unmotivierte Kassiererin endlich abgefertigt hatte und ich auf die Straße kam. Ich bin die Marktstraße Richtung Schlachthof runtergeschlendert, wie ich es bestimmt schon 100 mal in den 5 Jahren Hamburg gemacht habe. Ich habe gefroren und an den waren Sommer gedacht und auch wenn immer mal wieder unsicher bin, ob ich je bleibe, ob ich mal weg gehe… war es wirklich das Beste, was ich je machen konnte. Zum 5-Jährigen Jubi kann ich nur eines sagen, Du norddeutsches Stückchen Land: Du hast mich verändert, Du hast mich gerettet, Du hast mir die besten Leute der Welt geschenkt. Darauf jetzt ein Bier. Aber bitte: kein Astra.

Comments
One Response to “5 Jahre Hamburg”
  1. Kay sagt:

    Moin Hanna, bei mir gings ja fast zeitgleich in die Gegenrichtung. Es fehlen noch 3,5 Monate bis zu meinem 5er. Es freut mich zu lesen, dass dir der Norden gefällt. Ist ja auch auch schön :-) Ich glaube ich bin klarer als du unterwegs. Mir gefällt Wien meistens. Einiges gefällt mir in Österreich, einiges nicht. Aber ich habe hier – wie du – sehr nette Menschen kennengelernt, die dazu beigetragen haben, das ich mich mittlerweile relativ zuhause fühle. Relativ, weil es für mich feststeht, das ich irgendwann wieder in den Norden zurückgehe. Aber einige Jährchen werde ich schon noch “aushalten” in Wien :-)

    Lass es dir gutgehen :-) Prost!

    Kay

Leave A Comment