Prosecco zu mittags?

Da spar ich und spar ich damit endlich mehr Marc Jacobs in meine Bude einziehen kann und ich mich im Herbst mit weichem bunten Leder und superweichen Halstüchern ausstaffieren kann, und dann sowas. Ein einziger Arztbesuch als armseeliger Kassenpatient hat mich einem Mal ganz weit von “Preppy Leather Natasha”, “Arielle Bloom Scarf” und “Mimi CDC Dress” wegkatapultiert. Für was man da alles aufkommen muss! 10 Euro Parxisgebühr, 65 Euro eine Spritze, spritzen selber kostet nochmals 10 Euro (und das muss man natürlich 3 Mal machen) und die Materialien für die Untersuchung (nennen wir es beim Namen: der absolut notwendige Abstrich!) übernimmt auch nicht die Kasse: gleich noch mal 15 Euro. Um nur mal ein paar sinnlose Zahlen zu nennen. Gute Zahnfüllungen übernimmt ja auch niemand, obwohl ja keiner mehr zu Amalgam raten würde. Ein totaler Irrsinn und Widerspruch! Das was schädigt ist kostenlos und zwei kleine Papierstreifen kosten so viel wie ein Abendessen im Rialto. Dabei hab ich mir meinen Spätsommer so schön ausgemalt: Eis essen in pinken Tory Birch Ballerinas in NYC, ein kleiner Abstecher nach Ibiza in einem Paul & Joe Bikini und laszive Augenaufschläge in die Sonne, nachdem ich meine Lena Hoschek Sonnenbrille abgenommen habe. Ja – schade. Bleibt nur noch die Frage, ob man um 10 Uhr 45 Prosecco trinken kann. Ich nehm auch den für 4 Euro 55.

Pictures by Lena Hoschek Katalog FS 2011

Comments
One Response to “Prosecco zu mittags?”
  1. katja sagt:

    ich weiß warum ich meinen Zahnarzttermin nunmehr seit 8 Monaten “aus Termingründen” verschiebe..
    übelste Abzocke..und keine studieren Mediziner im Bekanntenkreis, was soll da nur aus einem werden :/

    btw. freu mich Deinen Blog entdeckt zu haben :)

Leave A Comment